top of page

Intensives Rennprogramm bringt Siege und Podestplätze

Auch eine intensive Rennwoche mit kurzen harten Rennen, konnte unsere Racer nicht einbremsen!

Nach dem Sieg im Sauwald, ging’s für Andi und Rene bereits am Mittwoch wieder bei der Berg-Landesmeisterschaft auf das Hochberghaus (Grünau) zur Sache. Bereits am Papier verdiente sich die Strecke mit 4,9 km und 565hm und einer Durchschnittssteigung von 11,5% inkl. Flachstücke und Rampen jenseits der 20% Respekt. Und Eines war klar, für Rene ging es um die Streckenbestzeit und deshalb wurde auch von Beginn von ihm ein enormes Tempo angeschlagen, um dann mit 19min 42sec die schnellste Auffahrtszeit und somit GOLD vor Oberngruber und Wolfmayr abzuholen. Weniger begeistert von den extremen Steigungen, kämpfte sich Andi noch auf Rang 7 bei der LM. Das Revival folgte bereits am Freitag beim EZF Sterngartl. Fokussiert fuhr Andi dort auf Gesamtrang 3 hinter Teamkollege Rene, der etwas unzufrieden mit der eigenen Leistung knapp hinter Jakob Brandl auf Rang 2 landete. Nach kurzen Überlegungen und Analyse, war dann doch bereits nach 14 Stunden Erholung Start beim Hochkar-Bergrennen in NÖ über 8,8km und 790hm. Diesmal mit Maxi am Start, zeigte Rene, dass an bergauf in dieser Saison kein Weg an ihm vorbeiführt und siegte mit über 2min Vorsprung vor Raphael Kopper. Leider war ein interessanter Start bei der Elite aufgrund der Regelungen bei Meisterschaften nicht möglich. Gut in Form fuhr Maxi, in auf Rang 7. Für ihn und Phillip steht kommendes Wochenende der Ötztaler RM am Programm, während Rene und Andi bei der Tour de Boletice 2 Tage fighten werden.





51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page