top of page

Jahresrückblick 2023

2023 - Ein Jahr voller Action, Abenteuer und unvergesslicher Momente! Wir haben zusammen tausende Kilometer zurückgelegt und wertvolle Erfahrungen gesammelt.


Das Jahr begann in Leonding mit einem unglaublichen Sieg von Matthias, der Tag wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben. Beim Kirschblütenrennen standen wir dann auch ganz vorne, mit vier Fahrern in den Top 10 was unsere starke Teamperformance bestätigt hat. Beim Imster Radmarathon hat Maxi uns mit einem dritten Platz trotz widrigsten Bedingungen beeindruckt. Enzi hat uns beim Bergrennen in Engelhartszell, sowie beim Sauwald Bergsprint und vor allem am Ende der Saison in Königswiesen und bei der Teufelsfahrt überrascht, wo er den Streckenrekord gebrochen hat! Elias schaffte es dieses Jahr beim seinem Debut auf der Straße auf Anhieb zu überzeugen, unter anderem beim Glocknerkönig-Bergrennen. Lukas Stadler begeistert die jungen Fahrer vorallem mit der Teilnahme an ausgefallenen Rennen wie Strade Bianche oder auch Paris-Roubaix, wo neben den Profi Rennen auch Amateurrennen ausgetragen werden.



Ein absolutes Highlight war heuer der 3fach Sieg von Matthias, Maxi und Lukas beim Dreiländergiro. Die Strecke führt dabei über den Pass der Pässe, dem legendären “Stelvio”. Mit über 2757m ist er der höchste Gebirgspass in Italien und der zweithöchste Pass der Alpen. Matthias hat neben seinem Sieg im Frühjahr vorallem auch beim Ötztaler Radmarathon mit einer Zeit von 7:14 auf sich aufmerksam gemacht und den Teamchef des WSA Teams, Christoph Resl, beeindruckt. Für die Saison 24 hat Matthias einen Vertrag beim Grazer Rennstall unterschrieben. Wir wünschen ihm alles Gute und eine unfallfreie Saison!



Auch am Mountainbike haben wir dieses Jahr einige Erfolge gefeiert. Unsere jungen Talente David, Elias, die Gebrüder Friedrich und Clemens haben bei allen heimischen Rennen die vorderen Plätze belegt. Granitmarathon, Granitbeisser oder auch in Kürnberg wurden Top-Ergebnisse eingefahren. Beim M3 Montafon Marathon konnte Maxi die Hobby Wertung gewinnen, nachdem die Amateurklasse mangels Starter nicht gewertet wurde. Julia hat beim Granitmarathon die extreme Strecke gemeistert und den 3. Platz erreicht. Harald ist nach einem erfolgreichen Leistungstest hoch motiviert, im nächsten Jahr noch stärker zu werden und weiterhin in seiner Altersklasse zu dominieren. Wir möchten uns auch bei Harald bedanken, der in den kommenden drei Jahren unser neuer Obmann sein wird, und bereits in den ersten Wochen gezeigt hat, dass er die beste Wahl für den Job ist.



Zum Abschluss dieses Rückblicks möchten wir unseren Sponsoren unsere Anerkennung aussprechen, die uns in den vergangenen Jahren unterstützt haben. Ohne ihre Hilfe wäre die Förderung der Jugend und der Rennbetrieb in unserem Verein in diesem Ausmaß nicht möglich gewesen. Wir sind dankbar für die Partnerschaften bei allen, die uns weiterhin begleiten, und bedanken uns bei denen, die uns in der Vergangenheit finanziell unterstützt haben.


Mit Freude verkünden wir, dass wir für die kommende Saison einige neue Partner gewonnen haben!

93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page