top of page

Season review - Matthias Gusner

"Danke Franz, für diese tolle Straße!" (Planer der Großglockner Hochalpenstraße)

Nach einer gut absolvierter Aufbauzeit ging es in der ersten Saisonhälfte zu einigen Rennen, die auch positiv bestritten worden sind. Auch bei den größeren Amateurrennen fand sich Matthias immer besser im Feld zurecht und konnte sein Talent aufblitzen lassen. Nach bestandener Matura und Maturareise wurde es Zeit für sich für den Saisonabschluss vorzubereiten. Mit 3 schweren Rennen, dem Ötztaler Radmarathon, der ÖM in Königswiesen und der Amateur WM in Trento wurde die Saison 2022 erfolgreich abgeschlossen. Besonders in Italien wusste der Hellmonsödter, in einem der schwersten Straßenrennen überhautp, zu überzeugen und konnte im internationalen Starterfeld auf Platz 82 fahren.


Saisonverlauf

Nach dem 3.Platz in seiner AK beim Glocknerkönig und der Teilnahme bei der Amateur WM in Trento war das Highlight von Matthias der Ötztaler Radmarathon. Bisher sein längstes und härtestes Rennen, dass er mit einer Spitzenzeit von 8:15h gefinisht hat. Aber das Ziel für 2023 steht schon - Sub 8 beim Ötzi !

  • 1. Platz - Sauwald Bergsprint (U20)

  • 3. Platz - Glocknerkönig (U20)

  • 4. Platz - EZF Wintersdorf

  • 11. Platz - ÖM Straße, Mühlviertler Hügelwelt Classic

  • 26. Platz - Eröffnungsrennen Leonding

  • 87. Platz - Ötztaler Radmarathon (AK1)



338 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page